Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 Geltungsbereich

  1. Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für alle Rechtsgeschäfte gegenüber Kunden (Verbraucher und Unternehmen) mit der

    YAI.Vision GmbH
    Postadresse: Winterhuder Weg 29 (7. Stock); 22085 Hamburg

    nachstehend „wir“ genannt. Die Rechtsgeschäfte können dabei telefonisch, per E-Mail, per Messenger oder über die Internetseite oder den Onlineshop zustande kommen.

  2. Die Verkaufsabwicklung der digitalen Produkte wird über WooCommerce Payments und PayPal durchgeführt. Verkäufer ist die YAI.Vision GmbH.

  3.  Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch. Übersetzungen in andere Sprachen dienen ausschließlich der Information. Der deutsche Text hat Vorrang bei eventuellen Unterschieden im Sprachgebrauch.

  4. Es gelten ausschließlich diese AGB in ihrer jeweils gültigen Fassung. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen, die der Kunde verwendet, werden nicht anerkannt, es sei denn, dass wir ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich oder in Textform zugestimmt haben.

2 Anwendbares Recht

  1. Soweit vereinbart, gilt für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss seiner Kollisionsnormen und des UN-Kaufrechts.

  2. Sofern der Kunde Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist, bleiben die zwingenden Verbraucherschutbestimmungen des Landes, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, von dieser Rechtswahl unberührt.

  3. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist, soweit zulässig, der Sitz der YAI.Vision GmbH.

3 Vertragsgegenstand und allgemeine Hinweise

Wir bieten Online Kurse aus dem Bereich Marketing und Unternehmensaufbau an, sowie einzeln buchbare digitale Sparring Sessions zu spezifischen Themen an.
Unsere Kurse sind kein Fernunterricht i.S.d. Fern USG, da innerhalb der Kurse reines Selbststudium vereinbart ist.

Die jeweiligen Inhalte der Produkte sind auf unserer Webseite ersichtlich. Es gelten die Inhalte zum Zeitpunkt der Buchung. Wir behalten uns ausdrücklich vor, Änderungen an den Inhalten der Produkte jederzeit vorzunehmen.
Darüber hinaus bieten wir auf Angebots-Basis klassische Beratungs-Dienstleistungen an.
Hier ist jeweils das Angebot und seine Bedingungen rechtlich bindend.

4 Zustandekommen des Vertrags

  1. Die Präsentation der angebotenen Produkte auf der Website stellt noch kein bindendes Angebot dar. Erst die Bestellung eines Produkts durch den Kunden stellt ein bindendes Angebot dar.
  2. Der Kunde kauft  das Produkt (die Kurse) über die Website https://yai.vision, indem er die folgende Schritte durchläuft:

    Er klickt auf die Kategorie „Shop“ und findet dort eine Auswahlmöglichkeit zwischen den verschiedenen Produkten.

    Hier kann der Kunde das gewünschte Produkt auswählen und gelangt dann über den Button “mehr erfahren”  auf die Seite des jeweiligen Produktes. Dort findet er alle Informationen, Inhalte und den Preis.

    Wenn der Kunde auf den Button “Ich bin dabei“ klickt, gelangt er auf die Bezahlseite des ausgewählten Produktes. Hier gibt er die Daten, die für die Verkaufsabwicklung notwendig sind, ein. Zudem wird eine verfügbare Zahlungsart ausgewählt.

    Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung eines Produktes

  3. Ebenso kann der Kunde ein Angebot annehmen. Der Vertrag kommt zu Stande, indem wir als YAI.Vision ein Angebot mit einer Leistungsbeschreibung und einer Kostenkalkulation abgeben haben und der Kunde dieses innerhalb der gesetzten Frist schriftlich (Email ist ausreichend) bestätigt.

  4. Sollten bestimmte Rabatt- oder Aktionsangebote beworben werden, sind diese zeitlich oder mengenmäßig begrenzt. Es besteht kein Anspruch darauf.

  5. Als Zahlungsmöglichkeiten stehen in der Regel die Zahlung per direkter Banküberweisung oder die Zahlung via PayPal zur Auswahl:

    Direkte Banküberweisung: Bei Auswahl der Zahlungsart “direkte Banküberweisung” erhält der Kunde unsere Bankdaten und kann somit den Kaufpreis sofort an das Firmenkonto der YAI.Vision GmbH überwiesen. Die Bestellnummer des Einkaufs sollte bitte im Verwendungszweck angegeben werden. Nach dem erfolgten Geldeingang erfolgt eine manuelle Freischaltung für den gebuchten Service.

    PayPal: Durch Auswählen der Zahlungsart “PayPal“ und der Bestätigung „Jetzt Kaufen“ wird der Kunde auf die Log-In Seite von PayPal weitergeleitet. Um den Kaufbetrag über PayPal bezahlen zu können, muss der Kunde sich bei PayPal registrieren und anmelden. Nach erfolgreicher Anmeldung werden die bei PayPal hinterlegten Adress- und Kontodaten angezeigt. Der Kaufpreis ist bei Zahlung via PayPal sofort fällig. Die Zahlungsabwicklung erfolgt über PayPal zu deren Bedingungen. Anbieter des Dienstes ist PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: “PayPal”), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps /mpp/ua/useragreement-full. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt.

    Soweit nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem Vertrag unmittelbar zur Zahlung fällig.

    Vor Abschluss der Bestellung gibt der Kunde mit dem Klick in die jeweiligen Kästchen die Einwilligung zur Speicherung und Verarbeitung seiner Daten und sein Einverständnis zu den AGB der YAI.Vision GmbH.

    Abschließend klickt der Kunde auf den Button „Jetzt Kaufen” und gibt damit ein verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss ab.

    Sobald der Geldeingang verbucht wurde (via PayPal sofort, via Überweisung kann es 1-3 Bankarbeitstage dauern) erhält der Kunde eine Bestätigungsmail mit der Annahme des Angebots, der Zusammenfassung des Kaufes und mit den Zugangsdaten in den Mitgliederbereich zur Nutzung seines Produktes bzw. mit den Einwahldaten für die Sparring-Session.

5 Zahlungsbedingungen und Fälligkeiten

  1. Unsere Preise verstehen sich als Nettopreise (exkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer).

  2. Wir behalten uns bei ausbleibenden Zahlungen jederzeit das Recht vor, den Zugang zu den Dienstleistungen vorübergehend oder dauerhaft zu sperren.

  3. Leistungen und Angebote, die über den Online Shop gekauft werden, sind stets zu 100% per Vorkasse zu begleichen. Der Shop ist entsprechend programmiert – siehe auch Punkt 4 No. 5 “Zustandekommen des Vertrags, Zahlungsmöglichkeiten”

  4. Sofern wir auf Angebotsbasis arbeiten, sind 50% des Angebotsbetrags sofort zur Zahlung fällig. Die weiteren 50% werden nach Erbringung der definierten Leistungen und Services aus dem Angebot in Rechnung gestellt.

  5. Sollte eine Zahlung ausbleiben, kommt der Kunde automatisch in Verzug. Der Kunde erhält eine Zahlungserinnerung und zwei weitere Mahnungen. Das Zahlungsziel lautet jeweils “sofort nach Rechnungseingang”. Sollte eine zweite Ratenzahlungen ausbleiben, erhält der Kunde eine zweiwöchige Frist zur Zahlung des rückständigen Betrages mit der Erklärung, dass die YAI.Vision GmbH bei Nichtzahlung innerhalb der Frist die restlichen Raten als Einmalzahlung sofort verlangt.

  6. Sollte der Kunde weiterhin nicht zahlen, kann der Anbieter ohne weitere Kommunikation oder Mahnung sofort rechtliche Schritte einleiten. Die Kosten, die dabei entstehen, sind vom Kunden zu tragen.

  7. Neben Verzugszinsen in gesetzlich bestimmter Höhe hat der Kunde je Mahnung durch uns gegebenenfalls 5,00 Euro (Verbraucher) bzw. 40,00 Euro (Pauschale Mahngebühr für Unternehmer) zu zahlen.

  8. Der Kunde ist nicht berechtigt, gegenüber Zahlungsansprüchen von uns ein Zurückbehaltungsrecht geltend zu machen. Gegen unsere Forderungen kann der Kunde nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten oder entscheidungsreifen Gegenansprüchen aufrechnen.

6 Lieferung und Zugang zu digitalen Produkten

  1. Sobald die Zahlung bei uns eingegangen ist, wird der Kunde für das gekaufte Produkt in seinem Kundenkonto freigeschaltet und erhält die Inhalte. Wenn der Kunde per Banküberweisung bezahlt hat, erfolgt die Freischaltung der Inhalte nach Zahlungseingang.

  2. Die Freischaltung der jeweiligen Module kann schrittweise erfolgen.

  3. Die im Zuge der Registrierung angegebenen Anmeldedaten (Benutzername, Passwort etc.) sind ausschließlich für den eigenen Gebrauch bestimmt und müssen von dem Kunden geheim gehalten werden. Eine Weitergabe an Dritte ist ausdrücklich untersagt.

  4. Der Kunde trägt Sorge dafür, dass der Zugang zu und die Nutzung von kostenpflichtigen Produkten unter Verwendung der Benutzerdaten ausschließlich durch den Kunden oder berechtigte Nutzer erfolgt. Sofern Tatsachen vorliegen, die die Annahme begründen, dass unbefugte Dritte von seinen Zugangsdaten Kenntnis erlangt haben, sollte der Kunde uns das unverzüglich mitteilen, damit wir eine Sperrung bzw. Änderung vornehmen können.

  5. Wir können den Zugang vorübergehend oder dauerhaft sperren, wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass der Kunde gegen diese AGB und/oder geltendes Recht verstößt, verstoßen hat oder wenn wir ein sonstiges berechtigtes Interesse an der Sperrung haben.

  6. Ein Anspruch auf den Zugang besteht erst nach erfolgter Bezahlung des digitalen Produktes.

  7. Die Zugriffsdauer in den Mitgliederbereich und die Kurse ist im Rahmen des Shops angegeben und kann von uns jederzeit angepasst werden.

  8. Wenn die Zugriffsdauer abgelaufen ist, hast du keinen Zugriff mehr auf die Inhalte, die Kursbetreuung, sowie eventuelle Produkt-Updates.

7 Datenschutz

  1. Wir tragen Sorge dafür, dass personenbezogene Daten nur erhoben, gespeichert und verarbeitet werden, soweit dies zur vertragsgemäßen Leistungserbringung erforderlich und durch gesetzliche Vorschriften erlaubt oder vom Gesetzgeber angeordnet ist.

    Wir werden personenbezogene Daten vertraulich sowie entsprechend den Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechts behandeln und nicht an Dritte weitergeben, sofern dies nicht für die Erfüllung der vertraglichen Pflichten erforderlich ist und/oder eine gesetzliche Verpflichtung zur Übermittlung an Dritte besteht.

  2. Weitere Hinweise zum Datenschutz und zu Zweck, Art und Umfang der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten sind der Datenschutzerklärung zu entnehmen, die unter https://yai.vision/datenschutz/ jederzeit abrufbar ist.

  3. Bei einer Änderung seiner persönlichen Angaben, ist der Kunde selbst für die Aktualisierung verantwortlich. Die Änderungen können im Kundenkonto unter https://yai.vision/membership-login/ vorgenommen werden.

8 Widerruf

  1. Es gelten die Bestimmungen der Widerrufsvereinbarung, die hier einzusehen sind: Widerrufsvereinbarung 

  2. Darüberhinaus weisen wir daraufhin hin, dass wir sowohl juristischen als auch natürlichen Personen bei unseren Online Kursen ein 7-tägiges Widerrufsrecht gewähren. Dafür brauchen wir eine schriftliche Begründung (eMail ist ausreichend), wieso der Kurs nicht den Erwartungen entspricht und was wir verbessern dürfen.

    Nach Rück-Erstattung des Kaufpreises ist es für uns dann eine Selbstverständlichkeit, dass sich in keinster Weise öffentlich oder irgendwo im WWW kritisierend über unsere Kurse geäußert wird. Das klären wir so gern bilateral und sind dafür immer offen!

    Ganz lieben Dank 🙂   

9 Vertraulichkeit

  1. Alle Informationen, Konzepte, Inhalte, Know-how und andere vertrauliche Materialien (“Vertrauliche Informationen”), die im Rahmen dieser Vereinbarung und unserer Produkte ausgetauscht oder offengelegt werden, unterliegen strikter Vertraulichkeit.

  2. Der Kunde verpflichtet sich, die vertraulichen Informationen streng vertraulich zu behandeln und sie ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung nicht an Dritte weiterzugeben, sei es direkt oder indirekt, weder ganz noch teilweise.

  3. Die vertraulichen Informationen dürfen ausschließlich zum Zweck dieser Vereinbarung genutzt werden und dürfen nicht für den persönlichen Vorteil, den Weiterverkauf oder die Verwendung in eigenen Produkten oder Dienstleistungen verwendet werden.

  4. Die Verpflichtungen zur Vertraulichkeit gelten auch nach Beendigung dieser Vereinbarung fort. Der Kunde ist weiterhin verpflichtet, die vertraulichen Informationen geheim zu halten und ihre Offenlegung oder Verwendung zu verhindern.

  5. Bei Verletzung der Vertraulichkeitsverpflichtungen ist der Kunde verpflichtet, uns den
    entstandenen Schaden zu erstatten und haftet für alle daraus resultierenden Folgen.

  6. Diese Geheimhaltungsklausel bleibt auch nach Beendigung oder Ablauf dieser Vereinbarung wirksam und bindend.

  7. Die Vertraulichkeitsverpflichtungen gelten nicht für Informationen, die zum Zeitpunkt der Offenlegung bereits öffentlich bekannt sind, die nachweislich unabhängig von dir entwickelt wurden oder die später auf legitime Weise ohne Verstoß gegen diese Vereinbarung öffentlich bekannt werden.

10 Urheberrecht

  1. Die Dateien und Unterlagen dürfen nur von dir als unser Kunde abgerufen (Download), ausgedruckt und genutzt werden. Nur in diesem Rahmen sind der Download und der Ausdruck von Dateien gestattet.

  2. Im Übrigen bleiben alle Nutzungsrechte an den Dateien und Unterlagen vorbehalten. Das bedeutet, dass der Kunde keinerlei zusätzliche Nutzungsbedingungen erhält. Daher bedarf insbesondere die Anfertigung von Kopien von Dateien oder Ausdrucken für Dritte, die Weitergabe oder Weitersendung von Dateien an Dritte oder die sonstige Verwertung für andere als eigene Studienzwecke, ob entgeltlich oder unentgeltlich, auch nach Beendigung der Zusammenarbeit der ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Zustimmung von uns. 

  3. Eine ganze oder teilweise kommerzielle Nutzung ist ausgeschlossen. Die aufgeführten Marken und Logos und Modelle genießen urheberrechtlichen und markenrechtlichen Schutz.

  4. Die Nutzung unserer Marken, Logos und Modelle ist ohne unsere ausdrückliche vorherige schriftliche Zustimmung nicht erlaubt.

11 Eigene Vorhaltung geeigneter IT-Infrastruktur und Software

  1. Der Kunde ist eigenverantwortlich und auf eigene Kosten für die Bereitstellung und Gewährleistung eines Internet-Zugangs (einschließlich Hardware, TK-Anschlüsse usw.) sowie aller anderen technischen Einrichtungen (insbesondere Webbrowser und PDF-Programme) verantwortlich, die zur Nutzung unserer Produkte erforderlich sind.

  2. Der Kunde trägt das alleinige Risiko in Bezug auf die genannten Bereitstellungen und Gewährleistungen.

12 Haftungsbeschränkung

  1. Wir haften für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt. Im Übrigen haften wir für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung du regelmäßig vertrauen darfst. Im letztgenannten Fall haften wir jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Wir haften nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

  2. Ebenso wird keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und/oder Vollständigkeit der Dienstleistung oder Inhalten übernommen, weder ausdrücklich noch stillschweigend.

  3. Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften weder für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der Buchungsseiten, des Interfaces noch der Produkte. Sämtliche genannten Haftungsbeschränkungen gelten ebenso für unsere gesetzlichen Vertreter, Beauftragte und Erfüllungsgehilfen.

13 Änderung dieser AGB

Wir behalten uns das Recht vor, diese AGB anzupassen. Widerspricht der Kunde dieser Änderung nicht innerhalb von zwei Wochen, gelten die Änderungen durch den Kunden als anerkannt. Im Falle des Widerspruchs steht uns das Recht zu, das Vertragsverhältnis mit dem Kunden zum geplanten Inkrafttreten der Änderungen zu beenden.

14 Schlussbestimmungen

Die hier verfassten Geschäftsbedingungen sind vollständig und abschließend.

  1. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS)
    bereit, die Sie hier [https://ec.europa.eu/consumers/odr/] finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist der Anbieter nicht verpflichtet und nicht bereit. Änderungen dieser AGB werden dem Kunden schriftlich oder per E-Mail mitgeteilt. Widerspricht der Kunde dieser Änderung nicht innerhalb von zwei Wochen, gelten die Änderungen durch den Kunden als anerkannt. Im Falle des Widerspruchs steht uns das Recht zu, das Vertragsverhältnis mit dem Kunden zum geplanten Inkrafttreten der Änderungen zu beenden.

  2. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB unberührt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine rechtswirksame Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.

Version der AGB: 1.0 Stand der AGB: 19. Januar 2024